Düsseldorf, 16. September 2020 – Korkenknallen in Düsseldorf: Während die Düsseldorfer Bürgermeister-Kandidaten in die Stichwahl müssen, freuen sich die Mitarbeiter einer Düsseldorfer Werbeagentur über den Wahlkampf-Erfolg ihres Kunden. Frank Schneider, amtierender und wiedergewählter Bürgermeister der Stadt Langenfeld hatte die Kommunikation in die Hände der Düsseldorfer Werbeagentur FanFactory gelegt. Nach dem Motto „Never change a winning Team“ hatte die Kreativagentur aus Düsseldorf bereits zum zweiten Mal das Vertrauen der CDU Langenfeld erhalten.

Mit herausragenden 52,7 % gewann der amtierende Bürgermeister Frank Schneider die Bürgermeisterwahl in Langenfeld. Ebenso stark mit 42,31 % schnitt auch die CDU Langenfeld als stärkste Partei bei den Kommunalwahlen in Langenfeld ab. Und das bei geringerer Wahlbeteiligung als 2014. Dabei haben sie die Konkurrenz weit hinter sich gelassen. In kaum einer Stadt ist die Wahlentscheidung so klar ausgefallen, wie in Langenfeld. In beiden Fällen zeichnete sich die Kreativagentur FanFactory aus Düsseldorf erneut verantwortlich.

Bürgermeistervideo

Wahlkampf auf Social Media statt auf dem Marktplatz

Es war eine Herausforderung: wie gewinnt man die Stimmen der Menschen, in Zeiten von Corona, ohne eine persönliche, direkte Ansprache, wie man sie seit jeher von Wahlkämpfen kennt. Wenn Politiker pathetisch über ihr Programm und ihre Ziele sprechen, und das direkt vor den Wählern. Was tun wenn der klassische Straßen-Wahlkampf nicht mehr stattfinden kann? Dieser Frage stellten sich Frank Schneider und seine Partei frühzeitig.

Die Antwort: Man wechselt einfach die Bühne. Vom Marktplatz ins Netz. Gemeinsam mit der Werbeagentur FanFactory entwickelten sie ein digitales Konzept, welches den herkömmlichen Wahlkampf wohl auch in Zukunft ablösen könnte. Spätestens seit der „Trumpschen Twitter Kommunikation“ ist man sich der Kraft von Social Media auch in Politikkreisen bewusst.

Begleitet von gut durchdachten Redaktionsplänen, vielen Erklärvideos, neuen Rubriken und Umfragen steuerte die Agentur FanFactory den Wahlkampf der CDU Langenfeld über den Facebook-Kanal der Partei: www.facebook.com/CDULangenfeld.

Die direkte Kommunikation mit den Wählern war damit gegeben. Die Interaktion so gut wie nie. Online-Anzeigen, sowie ein Bürgermeister-Spot rundeten den digitalen Wahlkampf ab.

Gekoppelt war die digitale Kampagne an emotionale Plakate zu den Themen Digitalisierung von Schulen, Umweltschutz und Arbeitsplatzsicherung. Frank Schneider setzte bereits zum zweiten Mal auf die renommierte Werberin Jeannine Halene. Die Gründerin und Geschäftsführerin der Agentur FanFactory begleitete den Wahlkampf persönlich im engen Austausch mit dem Bürgermeister und der Parteivorsitzenden Dr. Barbara Aßmann.

18/1 Plakat in Langenfeld

Die Agentur fuhr die Kampagne dabei zweigleisig: Für den Bürgermeister gab es sogar einen eigenen Slogan – Frank Schneider „Bewährt. Erfahren. Bürgernah.“

„Wie auch bei anderen Werbekampagnen ist es ein ‚Kampf‘ um die Gunst der Kunden“

betont Jeannine Halene.

„Nach über 50 Jahren Internet haben viele die Digitalisierung immer noch nicht kommen sehen. In der Politik und insbesondere im Wahlkampf ist dies noch drastischer zu sehen als in der Wirtschaft.“ meint die Werbeexpertin. „Frank Schneider hat für mich an dieser Stelle fast schon Leuchtturm-Charakter – er erkannte dies frühzeitig.“

so Jeannine Halene weiter.

„Dieser Kommunalwahlkampf war in Corona Pandemiezeiten für mich eine ganz neue Herausforderung. Wie erreiche ich die Wählerinnen und Wähler, denen ich sonst bei Veranstaltungen, an der Haustür und auf der Straße begegne? Das FanFactory Team hat auch diese Aufgabe perfekt gemeistert und uns in den hybriden Wahlkampf mitgenommen.“

so Frank Schneider.

Gerade jungen Wählern ist vieles noch unklar: die genauen Abläufe von Wahlen, warum auch ein Bürgermeister nicht alles durchsetzen kann und vieles mehr – woher sollten Sie es auch wissen? Sie waren bei der letzten Wahl gerade mal 10 Jahre alt! Hier galt es viel Aufklärung zu betreiben und die neuen „Erstwähler“ richtig abzuholen. Auch dies gelang in Langenfeld über eine Erweiterung der Kommunikationskampagne auf Kanäle wie Instagram und YouTube offensichtlich besser.

Klassische Kommunikationswege wurden im Rahmen des Wahlkampfes ebenfalls bedient: 18/1 Plakate, Printanzeigen, Postwurfmailings und diverse Flyer unterstützten die Kommunikation.

Die hybride Kampagne kam sowohl bei Stammwählern als auch bei Erstwählern gut an. Mit dem Partei-Claim „Für unsere Zukunft. Füreinander.“ traf die FanFactory erneut den Nerv der Langenfelder.

Vollständige Pressemitteilung herunterladen >

- Katharina Schmidt